Arschtritt vom Arbeitgeber

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Kaltgestellt

Eigentlich war es von Anfang an klar. Der Morgen war sonnig und mir steckte noch das wohlige Urlaubsgefühl in den Knochen. Eine Woche Teneriffa war vorüber - Sonne, Meer und Spass. Gestern saß ich noch in der Altstadt von La Laguna beim Mittagessen - heute stehe ich kurz nach meiner Ankunft im Büro meinem Chef gegenüber, der mir schon andeuetet, dass er keine gute Nachricht für mich hat. "Leider konntest Du in der Neuorganisation nicht berücksichtigt werden", fährt mir seine Stimme in die Magengrube und schnürrt mir die Kehle zu. 

Gut drei Monate zuvor hatte die Geschäftsleitung alle Mitabreiter darüber informiert, dass es eine Neuausrichtung der Firma geben werde und man leider nicht mit allen Mitarbeitern in diese neue Organisation starten könne. Um die nötige Verkleinerung der Mannschaft durchzuführen werden ein Anbietungsverfahren durchgeführt. Hat ein wenig den Geschmack von Anbiederungsverfahren, aber wahrscheinlicht trifft es das auch wirklich besser. Um es kurz zu machen: Die Mitabreiter sollen sich auf ihre Stellen erneut bewerben. Damit das auch funktioniert, darf man sich natürlich nur auf die bewerben, die auch in Zukunft im Unternehmen erhalten bleiben. Und da lag dann auch schon der Hund begraben: da sich natürlich die Vorgesetzten im wesentlichen die Leute auf verbliebenen Positionen holten, die die sich schon vorher als Inhaber bewährt haben, waren alle die angeschmiert, deren Abteilung geschlossen wurde - also auch ich.

 

 

18.4.15 20:20
 
Letzte Einträge: Heute wieder ein Gespräch...


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung