Arschtritt vom Arbeitgeber

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Heute wieder ein Gespräch...

Ja es hat geklappt. Ich habe mal wieder ein Gespräch. Wie kam es dazu? Wie habe ich mich vorbereitet? Was bringt es mir? Nun, ich hätte nie gedacht, dass Xing ein sinnvolles Instrument bei der Jobsuche sein kann. Aber ich muß gestehen, ich habe mich geirrt. Durch das suchen und verlinken mit Bekannten, alten Kollegen etc wird man sich der Menge an Kontakten bewußt, die sich so über die Jahre angesammelt haben. Inwieweit man auf die einzelnen noch zurückkommen kann, wenn es über das bloße liken im Xing hinaus geht ist sicher eine Frage für sich, ich habe aber bisher recht positive Erfahrungen gemacht. So hatte ich in meinem MBA Studium jemand kennengelernt, mit dem ich aufgrund von Xing wieder in Kontakt treten konnte. Wir haben über das und jenes gesprochen und er hat mir geholfen, die Welt mal von einer anderen Seite zu sehen. Mit diesem Mindset bin ich dann mal auf die Suche gegangen und habe tatsächlich eine Stellenanzeige gefunden, die wenigstens ansatzweise zu mir gepasst hat. Die Bewerbung mußte ich zwar auf Englisch schreiben, aber ich habe es gerne getan und ich denke das sieht man dem Anschreiben auch an. So habe ich es dann tatsächlich zu einem Gespärch geschafft. Ob es für mehr reicht, werde ich heute feststellen. Glücklicherweise war mein alter neuer Bekannte auch bereit, mir mal ein paar Infos bereit zu stellen und ich konnte mich deshallb ein wenig auf das Gespräch vorbereiten. Ich muß aber gestehen, dass die Gesprächsvorbereitung immer noch eine meiner Schwächen ist. Es gibt so einige Faktoren, die da zusammenkommen und im Augenblick bin ich mir sicher, dass ich noch nicht den richtigen Mix rausgefunden habe. Zumnächst habe ich mich mal über die Abteilung selbst informiert. Dann habe ich versucht etwas über den Interviewpartner zu erfahren. Und dann bin ich mal mein Leben duchgegangen und habe versucht Verbindungen herzustellen. Das wars. Ich hoffe erstmal auf ein gutes Gespräch. Vielleicht lerne ich was - zumindest kann ich mich dann in die neue Welt eindenken. Ich würde mir gerne der Rolle der Stelle bewußt werden, welchen Stellenwert sie hat und wie ich dazu passe. Nur dann, wenn ich wirklich überzeugt bin, dass wir zusammen passen kann ich alles geben um die auch zu bekommen. Wenn ich ich Angst vor der Herausforderung habe, bin ich sicher nicht der Richtige. Wobei, hier ist wieder die Frage, ob ich die Situation richtig beurteile oder oder nicht. Wie es war, schreibe ich wieder auf.
6.5.15 15:03


Auf ein neues - Wann sind Bewerbungsgespräche pro Forma?

Heute - juhu folgt ein weiteres Gespräch. Ich war ganz überrascht, als ich am Montag nach recht langer Zeit zu einer Bewerbung, die ich gefühlt vor einer Ewigkeit auf den Weg gebracht hatte, ein Feedback bekommen habe. Als ich die Vorzimmerdame am Telefon hatte und sie mir sagte, Sie wolle einen Termin für eine Frau soundso ausmachen hatte ich keinen blassen um was es geht. Als ich dann die Einladung per email bekommen habe, war wenigtstens die Auschreibungsnummer im Betreff angegeben. So war die Suche dann doch recht schell beendet. Witzig am Ergebnis ist allerdings, dass ich diese Stelle innerlich schon abgeschrieben hatte. Zwar war sie in der Stellenbörse enthalten, aber von meinen Kollegen, die recht nahe an dieser Abteilung sind, habe ich gehört, dass es sich eigentlich um eine Proforma Ausschreibung handelt. Dies sei deshalb nötig, da man diese Mitarbeiter aus dem großen Prozess heraushalten wolle und die gesamte Einheit im Anschluss in eine andere Firma unseres Konzerns umsetzen wolle. Ich kenne mich damit zwar nicht so richtig aus, aber irgendwie hörte sich das nicht ganz abstrus an. Wobei ich mir jetzt nach der Einladung und kurz vor dem Gespräch die Frage stelle, ob das wirklich eine Chance ist, oder ob nicht auch so manches Bewerbunsgespräch nur proforma geführt wird. Gibt es das? Wenn jemand eine Erfahrung gemacht hat, würde mich über einen Hinweis freuen.
22.4.15 12:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung